TV Gruenwald


Direkt zum Seiteninhalt

Höhle

Grotte von Postojna
Die meistbesuchte Schauhöhle Europas ist ein Ort, wo wieder kleine Grottenolme zur Welt kommen. Seit 140 Jahren fährt die Höhlenbahn ins Innere der Grotte. Die Grotte ist mit der Burg Predjama, der größten Höhlenburg der Welt verbunden.Grotte von Postojna
In das Geflecht aus unterirdischen Gängen, Galerien und Sälen bringt sie die legendäre Höhlenbahn. Die Grotte von Postojna ist die einzige Karsthöhle mit einer Höhlenbahn – und das schon seit 140 Jahren! Bei der anderthalbstündigen geführten Besichtigung der Tropfsteine und anderen Schöpfungen des Wassers lernen Sie unter anderem die wichtigsten Karstbesonderheiten, den 5 Meter hohen Tropfstein „Brillant“, das älteste unterirdische Postamt der Welt und den berühmten Grottenolm kennen.In das Geflecht aus unterirdischen Gängen, Galerien und Sälen bringt sie die legendäre Höhlenbahn. Die Grotte von Postojna ist die einzige Karsthöhle mit einer Höhlenbahn – und das schon seit 140 Jahren! Bei der anderthalbstündigen geführten Besichtigung der Tropfsteine und anderen Schöpfungen des Wassers lernen Sie unter anderem die wichtigsten Karstbesonderheiten, den 5 Meter hohen Tropfstein „Brillant“, das älteste unterirdische Postamt der Welt und den berühmten Grottenolm kennen.
Die meistbesuchte Schauhöhle Europas ist ein Ort, wo wieder kleine Grottenolme zur Welt kommen. Seit 140 Jahren fährt die Höhlenbahn ins Innere der Grotte. Die Grotte ist mit der Burg Predjama, der größten Höhlenburg der Welt verbunden.
In Sloweniens Karsthöhlen leben mehr als 150 Tierarten. Die größte ist der Grottenolm (Proteus anguinus). Das einzige unterirdisch lebende Wirbeltier Europas kann bis zu 100 Jahre alt werden und mehrere Jahre ohne Futter auskommen. Teil der Grotte von Postojna ist die Proteus-Höhle mit dem Vivarium, wo Sie diese seltene und bedrohte Spezies näher kennenlernen können. 2016 passierte es zum ersten Mal, dass im Vivarium Grottenolm-Junge geschlüpft sind. Früher dachte man, dass Grottenolme Drachenjungen seien, die beim Steigen der unterirdischen Gewässer an die Erdoberfläche geschwommen kommen würden. Aber keine Sorge – der Grottenolm ist an das Leben in Dunkelheit gewöhnt und wird Ihnen außer im Vivarium kaum begegnen.

Bild vom Grottenolm von Slovenia.info

Besucherzaehler

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü